Objekt 4 von 16
Nächstes Objekt
Vorheriges Objekt
Zurück zur Übersicht

Reichenbach: Ehemalige Kreispoliklinik bzw. Ärztehaus mit Patientenfahrstuhl in zentraler Lage

Objekt-Nr.: ÄHRB
  • Ansicht
  • Rückansicht
  • Einfahrtsbereich Hof
  • Patientenfahrstuhl
  • Sportraum KG
  • Anwendungsraum KG
  • WC im Treppenhaus
  • Flur Praxis 2. OG
  • Flur Praxis DG
  • Wartezimmer
  • Sprechzimmer
  • Sprechzimmer
  • Archiv Spitzboden
  • Heizung
  • Bushaltestelle gegenüber
  • Grundriss KG
  • Grundriss EG
  • Grundriss 1.OG
  • Grundriss 2.OG
  • Grundriss DG
  • Grundriss Spitzboden
  • Schnitt
  • Plan Grundstück
Ansicht
Rückansicht
Einfahrtsbereich Hof
Patientenfahrstuhl
Sportraum KG
Anwendungsraum KG
WC im Treppenhaus
Flur Praxis 2. OG
Flur Praxis DG
Wartezimmer
Sprechzimmer
Sprechzimmer
Archiv Spitzboden
Heizung
Bushaltestelle gegenüber
Grundriss KG
Grundriss EG
Grundriss 1.OG
Grundriss 2.OG
Grundriss DG
Grundriss Spitzboden
Schnitt
Plan Grundstück
Schnellkontakt
Zusätzliches Infomaterial
Zusätzliches Infomaterial
QR-Code
Basisinformationen
Adresse:
Albertistraße 38
08468 Reichenbach
Vermietbare Fläche ca.:
1.400 m²
Preis:
310.000 €
Objektart:
Sonstige
Baujahr:
1906
Weitere Informationen
Weitere Informationen
Provisionspflichtig:
ja
Provision:
3,57 % inkl. gesetzl. MwSt.
Grundstück ca.:
824 m²
Gesamtfläche ca.:
1.660 m²
Etagenanzahl:
3
Anzahl der Parkflächen:
7 x Carport; 3 x Außenstellplatz
Seniorengerecht:
ja
Fahrstuhl:
ja
Keller:
voll unterkellert
Barrierefrei:
ja
Heizung:
Zentralheizung
Befeuerungsart:
Gas
Energieausweistyp:
Verbrauchsausweis
Energieverbrauchs-Kennwert:
72 kWh/(m²*a)
Energieverb. Warmwasser enthalten:
ja
Baujahr laut Energieausweis:
1906
Beschreibung
Beschreibung
Objektbeschreibung:
Das zum Verkauf stehende Gebäude wurde
um 1900 als Textilfabrik in massiver Bauweise (Mauerwerk) errichtet. Es handelt sich heute um ein 3-geschossiges Haus mit ausgebautem Dachgeschoss und Keller. Nach Kriegsende befand sich hier das Finanzamt. Ab 1964 erfolgte die Nutzung als Kreispoliklinik. Die derzeitigen Eigentümer (Ärztegemeinschaft) übernahmen das Gebäude 1997. Die wichtigsten Sanierungen erstreckten sich bis in das Jahr 2000. Dazu zählten auch die Dämmung des Dachbodens, der Einbau von Isolierglasfenstern aus Kunststoff, das Erneuern der Fassade usw. Jeder Arzt modernisierte seine Einheit nach eigenen Erfordernissen. Die Beheizung erfolgt über eine 1997 eingebaute Gaszentralheizung. Zur Warmwasserbereitung sind Boiler in den Praxen installiert. Der Zugang zu den Praxen erfolgt über ein zentrales Treppenhaus mit doppelläufigem Geländer, welches durch große Glasflächen erhellt wird. Hier befinden sich auch jeweils 2 der den Etagen zugeordneten WC´s mit Waschbecken - getrennt nach Patienten- und Personaltoilette. 2003 wurde ein neuer Fahrstuhl eingebaut, der es ermöglicht, Patienten liegend zu transportieren. Er ist vom Hof aus mit dem Krankenwagen oder Taxi zu erreichen. Auch im Treppenhaus und in den Praxen selbst wurde auf eine behindertengerechte Ausführung Wert gelegt. 2015 erfolgte eine Neueindeckung des Daches mit Schindeln. Auch die Dachrinnen wurden erneuert und mit einer Dachrinnenheizung versehen.
Im Hofbereich stehen 7 überdachte Parkboxen sowie weitere 3 Außenstellplätze zur Verfügung. Das Grundstück ist eingezäunt und wird nachts verschlossen. Das Objekt ist an die zentrale Abwasserversorgung angebunden.
Ausstattung:
Im Kellergeschoss befand sich zuletzt eine Physiotherapiepraxis, u.a. mit Becken für die Unterwassermassage sowie mehreren Behandlungsräumen und Kabinen. Lt. vorliegender Planung stehen hier insgesamt rund 230 m² nutzbare Fläche zzgl. Gemeinschaftsfläche zur Verfügung. Im Erdgeschoss war eine radiologische Praxis untergebracht, die derzeit als Lager genutzt wird. Dieser Einheit sind 4 Toiletten zugeordnet. Sie gliedert sich ebenfalls in mehrere Behandlungsräume, Funktionsräume und Kabinen und ist inkl. diverser Nebenflächen rund 314 m² zzgl. Gemeinschaftsfläche groß.
Ein Teil der Praxis im 1. OG wird aktuell durch einen Allgemein-Mediziner genutzt. Der andere Teil ist zurzeit leerstehend. Die Fläche gliedert sich in Wartezimmer, Behandlungsräume und Funktionsräume sowie Nebenflächen. Es stehen hier ebenfalls 4 Toiletten zur Verfügung. Die nutzbare Fläche im 1. OG beträgt lt. Planung rund 287 m² zzgl. Gemeinschaftsfläche.
In der leerstehenden Einheit im 2. OG befand sich zuletzt eine kardiologische Praxis - ebenfalls mit mehreren Sprechzimmern, Behandlungsräumen und 4 Toiletten sowie diversen Nebenräumen. Die zur Verfügung stehende nutzbare Fläche addiert sich hier auf etwa 294 m² zzgl. Gemeinschaftsfläche.
Die Einheit im ausgebauten Dachgeschoss ist zum Teil noch an einen Neurologe vermietet. Der andere Teil steht leer. Insgesamt stehen hier rund 271 m² nutzbare Fläche inkl. 3 Toiletten und diverser Nebenflächen zzgl. Gemeinschaftsfläche zur Verfügung.
Im Spitzboden befindet sich der Archivbereich, der lt. Plänen rund 53 m² umfasst und als Gemeinschaftsfläche ausgewiesen ist.
Die vorstehenden Angaben sind den vorliegenden Plänen entnommen und wurden vom Makler nicht geprüft. Sie zeigen die Aufteilung der Räumlichkeiten (Stand 1993).
Die Einheiten weisen einen unterschiedlichen Ausstattungs- und Erhaltungszustand auf. Es besteht ein grundsätzlicher Modernisierungsbedarf. Jede Einheit verfügt über separate Zähler, so dass eine individuelle Zuordnung bzw. Abrechnung der Verbräuche möglich ist.
Lage:
Die Stadt Reichenbach, mit über 20.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt im Vogtland, liegt 18 km von Plauen und 19 km von Zwickau entfernt. Die Ursprünge der Stadt reichen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Im 19. und Anfang des 20. Jahrhundert kamen in Reichenbach insbesondere die Textil- und Papierherstellung und -verarbeitung zur Blüte. August Horch baute in Reichenbach das erste sächsische Automobil, bevor er in Zwickau die weltbekannnten Horch- und Audiwerke gründete. In jüngster Zeit entwickelte sich auch der Tourismus zu einem Wirtschaftsfaktor.
Reichenbach liegt an der Fernbahnlinie Dresden-Hof-Nürnberg und wird von den Bundesstraßen 94 und 173 tangiert. Mit den Stadt- und regionalen Buslinien ist Reichenbach auch im öffentlichen Verkehr gut aufgestellt.

Das Ärztehaus befindet sich im Kerngebiet der Stadt, im Geltungsbereich der städtebaulichen Erhaltungssatzung "Gründerzeitstadt" der Stadt Reichenbach. Es ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Die Bushaltestelle befindet sich vor dem Haus. Der neu gestaltete Solbrigplatz mit Springbrunnen, Ruhe- und Erholungsbereichen sowie kostenpflichtigen Parkplätzen ist nur wenige Meter entfernt. Vor dem Haus gibt es zudem 4 Behindertenparkplätze. Kostenfreie Parkmöglichkeiten findet man entlang der Alberti- und der Bahnhofstraße. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich zudem eine Apotheke und diverse Arztpraxen. Auch verschiedene Dienstleister und Einkaufsmöglichkeiten sind durch die zentrale Lage bequem fußläufig erreichbar.
Sonstiges:
Eine Einheit im Dachgeschoss ist an eine Neurologische Praxis vermietet. Die Kaltmiete beträgt 701,90 EUR für eine Fläche von ca. 140 m². Zusätzlich ist ein Stellplatz für 25 EUR monatlich vermietet. Die Gesamtmiete inkl. Nebenkosten beträgt 1.006,90 EUR. Der Mietvertrag kann mit einer Frist von 6 Monaten gekündigt werden.
Alle anderen Einheiten werden bei Verkauf freigezogen.

Zu den dem Exposé beigefügten Grundrissen kann es durch Umbaumaßnahmen zwischenzeitlich zu Abweichungen gekommen sein.

Wir laden Sie zu einer Besichtigung ein, um Ihnen die vielen Details und Besonderheiten dieser Immobilie vor Ort zu zeigen. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Besichtigungen ausschließlich über unser Büro zu vereinbaren sind.

Bitte nutzen Sie das Kontaktformular, um uns Ihre Fragen bzw. Ihren Besichtigungswunsch mitzuteilen. Wir nehmen schnellstmöglich den Kontakt zu Ihnen auf bzw. senden Ihnen gern ergänzende Unterlagen entsprechend Ihrer Anfrage zu.

Alle Angaben beruhen auf Aussagen der Eigentümer bzw. basieren auf den uns bis dato vorliegenden Unterlagen und erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und zwischenzeitlicher Verkauf bleiben vorbehalten. Fotos, Grundrisse und Exposé © 2021, Immobilienbüro Kühn
Provision:
Bei Abschluss eines Kaufvertrages wird eine Vermittlungs-/ Nachweisprovision in Höhe von 3,57 % inklusive 19 % Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis fällig.

Zurück zur Übersicht